DIY: Jeanslampe

Jeanslampe 0 Jeanslampe 1a
Diese Lampe habe ich zu Weihnachten von meiner Lieblingsschwester bekommen ;-)
Auf meinem Kärtchen stand: „Mach was draus!“
Ist das nicht wunderbar, wenn man einen Menschen kennt, der genau weiß wie man tickt? Nie im Leben hätte ich die Lampe einfach so lassen können wie sie war ;-)


Eine kleine Rundschau:
Jeanslampe 2a Jeanslampe 3a Jeanslampe 4a
Und so geht`s:
MATERIAL:
– ringförmiger Lampenschirm
– Jeanshosenbeine
– Baumwollgarn (gelb, grün, türkis)
– Stoffreste mit floralen Motiven
– Perlen (Rocailles)
– Metallperlen
– Satinband mit Münzanhängern
– Sprühkleber (für Stoff)
– Leim (z.B. Ponal)
– Vliesofix
WERKZEUG:
– Schere
– Sticknadel
– Nähnadel
– breiter Borstenpinsel
– Nahtauftrenner
ANLEITUNG:
1. Lampenschirm ausmessen und mit den Maßen eine Papiervorlage herstellen. Seitlich 1 cm dazugeben (Klebenaht) und für den oberen Rand zum späteren umschlagen ebenfalls ca. 1 cm. Auf dieser Vorlage ausgerissene Jeansteile arrangieren und angleichen.
Hier: unterste Jeans: Hosenbein Oberschenkel (Erwachsen-Gr. 29), darauf Hosenbein
Oberschenkel (Kinder-Gr. 134), unterer Teil: doppelt genähte Hosennaht Oberschenkel
(streckenweise mit Jeansstoff).
Wenn die Komposition stimmt, die Teile mit Sprühkleber aufeinander kleben. Hierbei beachten, dass der spätere Übergang (Klebenaht) ebenfalls stimmig gestaltet ist.
2. Mit der Hand einige Nähte bzw. Linien mit Baumwollgarn sticken. Hierbei den einfachen Steppstich verwenden.
3. Die Blätter: Jeans in Blätterform zuschneiden. Eine doppelt genähte Jeansnaht stellt die
mittlere Blattader dar. Eine der Nähte entfernen und durch eine mit Baumwollgarn gestickte Steppnaht „ersetzen“. Seitliche Blattadern und die Blattkontur ebenfalls im Steppstich sticken.
4. Die Blüten: Jeans in Blütenblattform zuschneiden. Hierbei verschiedene Größen planen.
Vliesofix laut Herstellerangaben auf die linke Stoffseite der Stoffreste mit floralen Motiven
bügeln, diese ausschneiden, Folie abziehen und auf die Blütenblätter aus Jeans bügeln.
Die Motive mit farblich passendem Nähgarn in einer kleinen Stichlänge absteppen (1-1,5) und mit Perlen verzieren. Die Kontur des Blütenblattes mit farblich kontrastierendem Nähgarn knappkantig mit einer Stichlänge von ca. 2,5 absteppen. Die Ränder evtl. mit Hilfe des Nahtauftrenners ausfransen.
5. Eine Ranke: doppelt genähte Hosennaht (rechte und linke Seite), Blüten und Blätter auf den zusammengefügten Jeansteilen arrangieren. Anschließend die Rückseiten der jeweiligen
Blumenteile mit Leim einpinseln (Borstenpinsel) und festkleben. Damit die Blüten etwas
plastischer wirken, die Blütenspitzen nicht mit festkleben. Trocknen lassen.
In den Blütenmittelpunkten die Metallperlen festnähen und drum herum eventuell noch kleine Rocaillesperlen.
6. Das Satinband mit den Münzanhängern auf die linke Stoffseite der zusammengefügten Jeans mit Leim festkleben. Trocknen lassen.
7. Die Rückseite des fertiggestellten Jeansteils vollflächig mit Leim einpinseln und auf den Schirm aufkleben, dabei abschnittsweise vorgehen. Den oberen überstehenden Rand umschlagen auf die Innenseite des Lampenschirms und dort festkleben.

Jeanslampe:
3 Seiten, Schritt für Schritt in Textform, Bilder
Download Anleitung
Dateigröße: 931,3 KB Downloads: 268

Und hier verlinkt
Ideenatelier
Scharlyandersistanders
Zepideh
Binesstern
Jole-schlumpfenkinder

7 Kommentar (e) “DIY: Jeanslampe

  1. merlanne

    War ich jetzt aus den „States“ würde ich schrill rufen „Oh my God, this is just stunning!“ Deine Lampen-Jeans-Upcycling ist einfach der Hammer. Ich fürchte, irgendwann werde ich Dich kopieren ;-) . Deine Lieblingsschwester macht tolle Geschenke.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    Antworten
  2. Christiane

    Boah, die ist ja sowas von toll! Wahnsinn, wie du die Jeansfarben zusammengepuzzelt hast. Ich bin ganz verschossen in deine Lampe, ehrlich!
    Liebe Grüße
    Christiane

    Antworten
  3. Steph

    Die Lampe ist ja toll. Hast echt super aufgepimpt. Da würde ich dich ja gern kopieren, nur habe ich leider nicht so eine Lieblingsschwester mit solch tollen Geschenken^^

    Antworten
  4. Pingback: DIY: Jeanslampe - Upcycling-Idee auf Upcycle Me

  5. Pingback: Jeans-Upcycling: 3 Näh-Ideen für alte Hosen

Gib deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *