DIY: Nachweihnachtliche Angeberei 2014/2

Nagel und Faden Bild
…und ich habe natürlich auch was mit den Kindern gewerkelt ;-) Es ist ja für mich nicht unbedingt immer einfach Bastelprojekte zu finden für die sich meine beiden Jungs auch wirklich begeistern können. Diesmal wurden meine Vorschläge aber ohne Gegenwehr abgeknickt (Yes!). Schnell hat sich auch gezeigt das die Mama echt nicht hämmern kann und das schien den Spaßfaktor noch erheblich zu erhöhen. Also, mit dem größten Zeitaufwand von allen, habe ich an der Feder gearbeitet. Jo hat den Vogel und Luke die Pusteblume gehämmert und gefädelt und beide zusammen das Bäumchen.

home-is_haupt_wm3

 

 

Die Idee dazu schwirrt mir schon im Kopf herum seit ich dieses Projekt bei Dekotopia gesehen habe:

Liska hat eine prima Anleitung dazu geschrieben! (Klick hier)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Vorlagen zu unseren Projekten könnt ihr hier downloaden:
Download Anleitung
Dateigröße: 106,9 KB Downloads: 16.444
Die Pusteblume ist allerdings nicht dabei. Diese hat Luke als Bild im Internet gefunden (Google Bilder-mehrere Varianten) und “entschlüsselt”.
Auf meiner Pinterst-Pinnwand “Inspirationen” findet ihr ein Pusteblumenbild!
So geht`s:
MATERIAL:
Nägelchen ca. 1cm lang, Holzleim, Skizzenpapier
Feder : Brett ca. 12 cm x 31 cm , Garn: weiß,hellblau, gelb, türkis
Bäumchen: Brett ca. 9 cm x 9 cm, Garn: türkis, Bastelfarbe: gelb
Pusteblume: Brett ca. 9 cm x 9 cm, Garn: weiß, grün
Vogel: Brett ca. 9 cm x 9 cm, Garn: hellblau, gelb
WERKZEUG:
Hammer, Pinsel (nur für das Bäumchen)
ANLEITUNG:
Die Vorlagen auf dünnes Papier übertragen, z.B.: Skizzenpapier, ausschneiden und auf den Holzbrettchen positionieren.
Alle Nägel einschlagen, dabei von innen nach außen arbeiten. Das Papier vorsichtig abziehen. Den Faden an einem Nagel festknoten und losfädeln.
Jo hat bei dem Vogel erst den Körper in gelb gearbeitet und dann den Flügel in hellblau. Ihm ging es darum den Vogel möglichst dicht zu fädeln. Dabei hat er das Garn ohne Konzept einfach hin und hergefädelt. Auf eine durchgehende Körper und – Flügelkontur achten!
Beim Bäumchen haben die Jungs den Stamm dichter gefädelt (kreuz und quer) und die Äste linear: vom Stamm ausgehend zur Spitze der Äste und wieder zurück. Anschließend die Nagelköpfe gelb anpinseln.
Die Feder ist ähnlich entstanden. Erst den unteren Federstiel linear fädeln, den unteren Federabschnitt etwas dichter und von den untersten Nägeln des unteren Federabschnittes schräg nach oben arbeiten.
Wir haben alle (außer Luke bei der Pusteblume) einfach drauflosgewickelt und teilweise auch wieder zurückgewickelt ;-)
Alle Knoten mit Leim einstreichen, trocknen lassen und dann kurz abschneiden.

Damit haben wir nicht gerechnet: (auf Handmade Kultur)
Unbenannt Nagel und Faden Bild bei Handmade Kultur
Aktueller Stand 14.05.2015: 27338