DIY: Jeansupcycling Schlüsselanhänger

Jeansrecycling Schlüsselanhänger 1
Letztes Wochenende bin ich in meinem Materialzimmer über eine Kiste mit aussortierten Jeanshosen gefallen. Nein, keine Sorge ich blieb unverletzt.


Als ich dort auf dem Boden darniederlag, war mein erster Gedanke: Autsch! (logisch,oder?). Mein zweiter : Ich müßte hier mal dringend wieder staubsaugen (auch logisch für alle die mit Stoffen hantieren) und dann mein dritter und endlich halbwegs interessanter Gedanke: Die
Jeanshosen sollte ich dringend mal verwursten oder wie der „Nichtmünsterländer“ sagt:
Upcyclen. Ich muß zugeben das die Kiste mit den Jeanshosen jetzt immer noch genauso voll ist wie vorher, aber der Anfang ist gemacht ;-)
Da mein liebstes Schwesterherz die Buchstaben ausgeschnitten hat, gab es als erstes für jeden von uns einen Schlüsselanhänger.
Jeansrecycling Schlüsselanhänger
Für meine Jungs ;-)
Jeansrecycling Schlüsselanhänger 2
und für meine Nichten. Der nächste Geburtstag kommt bestimmt!
Und so geht`s:
MATERIAL: gebrauchte Jeanshosen bzw. Reste, Gürtelschlaufen, Reste von Baumwollstoffen, Schlüsselringe, Vliesofix, Nieten (hier von Nietenkaufen.de, Tierpfoten von inwaria-antik.de), Stickgarn, Perlen, Füllwatte, Nähgarn, Skizzenpapier (Bürobedarf)
WERKZEUG: Nähmaschine, Schere, Zange, Nähnadel, Schaschlikspieß, Drucker, Word-
programm, Lochzange
ANLEITUNG:
Für alle Buchstaben: In Word die Schriftart Cooper Black wählen und eine Größe von 450. Die gewünschten Buchstaben ausdrucken. Um bei den Jeansstoffen einen schönen Ausschnitts-
bereich festzulegen ist es sinnvoll die Buchstabenumrisse auf Skizzenpapier zu übertragen und auszuschneiden. Jeansbuchstaben jeweils 1x und 1x gegengleich zuschneiden.

Die Vorderseite des Buchstabens verzieren.
Die Nieten nur so nah an die Stoffkanten setzen, dass das Nähmaschinenfüßchen noch leicht daran vorbeikommt. Nieten mit Krallenverschluß durch den Stoff stechen und die „Krallen“ auf der Rückseite verbiegen. Hohlnieten (die Tierpfoten) am besten mit einer Stoffumwickelten
Zange zusammendrücken. Einfacher in der Handhabung sind definitiv die Klammernieten.

Damit die Stoffverzierungen vor dem Festnähen fixiert werden können, diese eventuell mit
Vliesofix aufbügeln: Umrisse des gewünschten Stoffmotivs oder Streifens auf die glatte Seite des Vliesofix zeichnen, grob ausschneiden und laut Herstellerangaben auf die linke Seite des Stoff aufbügeln, ausschneiden, Folie abziehen und das Stoffmotiv bzw. Stoffstreifen auf die Buchstaben bügeln.

Vorder und -Rückseite der Jeansbuchstaben links auf links zusammennähen. Eine Gürtel-
schlaufe oben zwischen die Stofflagen schieben und mit festnähen. Eine Öffnung zum Befüllen der Buchstaben mit Füllwatte berücksichtigen. Für schwierige Ecken einen Schaschlikspieß zum Hineingeben der Füllwatte zur Hilfe nehmen. Danach die Öffnung schließen und die
Buchstabenkontur eventuell ein zweites Mal entlang der ersten Naht absteppen. Schlüsselring befestigen.

VERZIERUNGEN:

Das A: Zuerst einen Streifen „Flickenjeans“ auf den Querstrich des A`s nähen, dann den orangen Baumwollstoff, die ausgeschnittene Blume aus Baumwollstoff und zum Schluß den Jeansstreifen mit Schriftzug. Letzteres noch mit Klammernieten verzieren.

Das C aus dem Bund einer Jeanshose inclusive Lederlabel ausschneiden. Aus Baumwollstoff ein Blütenmotiv aussuchen und passend zu den Rundungen des C zuschneiden und festnähen. Teile des Motivs mit der Nähmaschine nachsteppen. Kupferfarbene Nieten und Peacezeichen anbringen.

Das L: Sterne ausschneiden. Ein größeres Stück weißen Jeansstoff unterlegen. Die Sternkontur knappkantig absteppen, dann noch ein oder zwei weitere Sternenkonturen in geringem
Abstand absteppen. Hier alle Linien zweimal übersteppen. Den weißen Stoff überall zurückschneiden. Eine Niete unterhalb der Gürtelschlaufe befestigen.

Das J: Ovale ausschneiden. Die „Zehen“ der Tatzen mit einer Lochzange ausstanzen. Mit
weißem Jeansstoff unterlegen und knappkantig zweimal auf der gleichen Nahtlinie
entlangsteppen. Überstehenden weißen Stoff zurückschneiden. Die Nieten anbringen.

Das E: Blütenranke mit dem Steppstich und dem Plattstich frei sticken. Ausgeschnittene Blütenmotive aufbügeln (s.o.), absteppen und mit ein paar Perlen verzieren.

Das T: Blütenblätter aus verschiedenen Baumwollstoffen zuschneiden und zur besseren
Positionierung am besten vorher aufbügeln (s.o.) und dann absteppen. Die Blätter mit Stickgarn besticken, je Blatt ca. 3-4 Steppstiche und ein kleines Sternchen. In der Mitte der Blüten eine Strassniete befestigen.

DSC_5096

 

C und C gesellt sich gern ;-)
Dieses schöne Exemplar ist von Claudi:
Claudis Atelier

Hier verlinkt: Creadienstag,
und hier: Immermalwasneues
hier: Zepideh
hier auch: Meertjes-stuff
hier: Nadelfein
hier: Binesstern
hier: Jole-schlumpfenkinder
hier: teenspoint-germany
hier: Meitlisache
und hier auch noch ;-) :
Scharlyandersistanders

14 Kommentar (e) “DIY: Jeansupcycling Schlüsselanhänger

  1. merlanne

    Hallo Chriss,
    Bei Jeansupcycling jeglicher Art bekomme ich immer Herzrasen vor Begeisterung, … beim Anblick Deiner absolut coolen, herrlich verzierten Schlüsselanhänger bin ich dem Herzinfarkt nahe. Einfach super schön.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    Antworten
  2. Fantasiewerk

    Hi!
    Ich bin neu auf deinem Blog und finde deine Ideen super!
    Besonders der Schlüsselanhänger gefällt mir. Das muss ich echt einmal ausprobieren. Solche Resten hat man nämlich immer wieder.
    Gruss,
    Sabrina

    Antworten
  3. Pingback: Jeansupcycling: Schlüsselanhänger - Upcycling-Projekt auf Upcycle Me

Gib deinen Senf dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.