DIY: 50`er Jahre Vase

Vase klein 1 Vase klein 0
Ich gebe zu: Diese Vase ist nur eingeschränkt gebrauchsfähig. Man oder Frau sollte hier kein Wasser einfüllen! Für mich kein Problem, da ich dutzende dieser (und anderer) Stoffblümchen besitze ;-)


Und so geht`s:
Vase klein 2 Vase klein 3 Vase klein 4
MATERIAL: ungeliebte Glasvase, Acrylfarbe (gibt es als Künstlerbedarf sehr preiswert im Discounter oder Baumarkt – ist nicht das Gleiche wie Abtönfarbe!), Wattestäbchen, einen weichen Pinsel, ein Webband, Küchenpapier und ein kleines Schälchen.
1. Die Glasvase gründlich reinigen.
2. Wattestäbchen in die schwarze unverdünnte Acrylfarbe stippen und Punkte in die Innenseite  der Vase “stempeln”.
3. Trocknen lassen.
4. Weiße Acrylfarbe mit ein wenig Wasser verdünnen, vorsichtig in die Vase füllen. Ein wenig kippen, hin- und herdrehen bis die gewünschte Höhe des weißen Anstriches erreicht ist.
Um die Farbe etwas schneller zu verteilen eventuell mit dem Pinsel etwas nachhelfen.
5. Trocknen lassen.
6. Falls kein schönes Hellblau verfügbar ist, blaue und weiße Farbe miteinander vermischen und dieses Farbgemisch wieder mit etwas Wasser verdünnen. Ebenfalls vorsichtig in die Vase füllen und bis zum oberen Rand schwenken. Zwischendurch die Vase ruhig auf den Kopf stellen (Küchenpapier unterlegen), damit die Farbe tatsächlich bis zum Rand läuft. Vase wieder auf den Fuß stellen.
7. Trocknen lassen.
8. Webband um die Vase legen, Schleifchen knoten, fertig ist die 50`er Jahre Vase !

P.S.:Es können längere Trocknungszeiten  entstehen wenn z.B. zuviel weiße Farbe in die Vase gegossen wurde. Das ist aber nicht weiter schlimm, der Boden der Vase wird dadurch nur “etwas” dicker ;-)