DIY: Ostereier

Ostrerei 1
Ostern ist ja noch ein bißchen hin aber falls ihr einen schönen Strauch mit diesen Eiern
schmücken möchtet, solltet ihr vielleicht doch jetzt schon einmal anfangen. Falls ihr in die Überproduktion geht, dürft ihr die Eier auch gerne verkaufen. Bei Onlineverkäufen möchte ich euch bitten, das Kitschwerk in der Produktbeschreibung nicht unerwähnt zu lassen!
Danke schööööön ;-)


So geht`s
MATERIAL:
Stoffreste in Pink kariert, weiß mit Punkten, grün mit Punkten
Dekowatte:ca. 25g pro Ei, Satinband, 0,6 cm, 80 cm lang, Nähgarn
WERKZEUG:
Nähmaschine, Schere, Nähnadel, evtl.Stecknadeln
Osterei 2 ANLEITUNG:
Stoffe entsprechend der Vorlage 4mal zuschneiden. Die Nahtzugabe ist inklusive. Jeweils zwei der Stoffteile rechts auf rechts aufeinanderlegen und an einer Längsseite zusammensteppen. Die nun entstandenen Hälften ineinander stecken, dabei die innere Hälfte vorher auf rechts drehen, bei der äußeren Hälfte liegt die linke Seite außen, so dass die Stoffe rechts auf rechts liegen. Satinband doppelt legen und kopfüber (an der Stelle an der alle Stoffe zusammen-laufen) zwischen die Stofflagen schieben und mit ein paar Stichen per Hand festheften. Rundherum zusammennähen, dabei seitlich ca. 2,5 cm zum Wenden und späteren Befüllen offen lassen. Den Anfang und das Ende der Naht sichern. Alles auf rechts ziehen. Das Ei fest mit Füllwatte auspolstern und die Öffnung mit dem Blindstich schließen.

OSTEREIER:
3 Seiten, Schritt für Schritt in Textform, 1:1 Vorlage
Download Anleitung
Dateigröße: 198,5 KB Downloads: 22.062

Dienstagsprojekt natürlich verlinkt bei Creadienstag
Kopfkino: Scharlyandersistanders
Stoffresteprojekt: Nadelfein