Inspiration: Wandleuchte

Wandfarbe Farbverlauf Ombre Wandleuchte Vintage Edison Glühbirne Kupferrohr

Wandleuchte und ein Farbauftrag der nicht “ombre” werden wollte …

Wandfarbe Farbverlauf Ombre Wandleuchte Vintage Edison Glühbirne Kupferrohr
Wir wohnen ja in einem Haus mit “Vergangenheit”, übersetzt heißt das: es ist alt ;-)
Um genau zu sein ist es 70, also aus den 50`er Jahren. Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung ob es in diesen Zeiten so üblich war aber hier existieren im Erdgeschoss lediglich drei Deckenanschlüsse für Lampen und oben (ähm, ich gehe mal eben zählen…) ha, auch drei ;-)
Wir mussten also fast alle Räume mit Wandlampen ausstatten!
Das war nicht einfach aber wir haben es geschafft….mit Unterstützung einiger Tisch und
Stehleuchten. Ich mag das ja wirklich sehr: Umso mehr Lichtquellen die wenig Licht spenden umso besser, gerne noch ein paar Kerzen dazu (Energiesparmaßnahmeausrede Nr.1 für
Liebhaber des diffusen Lichtes ;-))
Ich schweife ab, lange Rede gar kein Sinn….
Ein Kabel hängt nun tatsächlich schon seit Anbeginn unseres Einzugs aus der Wand und blieb unbedacht bzw. ignoriert. Wahrscheinlich lag es daran das unser Treppenhaus (hier befindet sich der unbesetzte Anschluß) von oben und unten schon ausreichend beleuchtet wurde ooooooder das ist wohl so ein Fall von: Hier hätte ich gerne etwas besonderes….Immer wieder gedacht und nie was gemacht :-)
Dann fand ich diesen Pinterest-Pin:
https://www.pinterest.de/pin/486599934715257952/
und daaaaan hatte ich Geburtstag und yes, meine drei Supermänner haben mir diese tolle Leuchte aus Kupferrohren zusammengelötet…..
Die Rohre und Winkel aus Kupfer stammen aus dem Baumarkt, genau wie die coole
sogenannte “Vintage-Edison-Glühbirne”. Diese steckt in einem anschraubbaren Porzellansockel.
Den Farbverlauf hinter der Wandleuchte habe ich blau gestrichen damit die Kupferrohre auch schön in Szene gesetzt werden. Eigentlich wollte ich die Farbe im “Ombre Style” anlegen aber dafür habe ich die Farben mit zu wenig Wasser angemischt und somit wurde es eher streifig – dafür gibt es leider kein schönes französisches Wort wie ombre…..
Abgeklebt habe ich den äußeren Rand nach der Methode die ich HIER beschrieben habe.
Dann habe ich die Farbe mit einer Kurzflorrolle aufgetragen und nach und nach immer mehr blaue Abtönfarbe zu der weißen Wandfarbe (ca. 1,5l) hinzugefügt. Zum Ende hin die blaue
Farbe auch mit schwarz mischen!
Dabei hilft eine lockere Einstellung die da heißt: Wenn`s nix wird mach ich es noch mal :-)
Bei so einer kleinen Fläche ist das durchaus machbar!
P.S.: Wir haben keine Tapeten an den Wänden, d.h. die Wand war hier vorher schon verputzt, haftgrundimprägniert und gestrichen.
Es gibt aber mittlerweile ein paar Youtubeanleitungen und auch ausführliche Anleitungen auf verschiedenen Webseiten wie ihr einen perfekteren Ombreverlauf hinbekommt ;-)
Google-Suchbegriff: “Farbverlauf ombre streichen”
Viel Erfolg!

Hier verlinkt:
HandemadeonTuesday
Creadienstag
DienstagsDinge