DIY: Wände farbig streichen – Der Trick!

Wände farbig streichen 8                                                                             In unserem Haus sind alle Wandfarben zumindest ein wenig abgetönt, in einigen Fällen auch “etwas” mehr.
Bei den kräftigeren Farben ist es schwierig die Farbe sauber und ordentlich bis in die Raumecken zu streichen.
Weitaus professioneller wirkt der Anstrich wenn der Übergang von Decke und Wand durch einen weißen Streifen an der Wand gebildet wird. In diesem Beispiel habe ich auch die verschiedenfarbigen Wandfarben durch einen weißen Streifen in der Raumecke getrennt. Dadurch wirken die Farbfelder auch viel leichter!
Damit die weißen Streifen möglichst akkurat werden, hier “der Trick” :


Wände farbig streichen 1
Zuerst die Decke und die Stellen die später die Streifen bilden weiß streichen. Die Breite der Streifen beträgt in diesem Fall 3 cm, das ist in diesem Arbeitsschritt die Mindestbreite, es kann aber ruhig etwas großzügiger gestrichen werden.

 

 

 


Wände farbig streichen 2
Ein möglichst gerades Vierkantholz mit einer Breite oder Höhe von 3 cm (mind.1 m lang) an die Deckenkante oder an die Raumecke anlegen. Jeweils rechts und links der Raumecke einen Streifen malen!

 


Wände farbig streichen 3
Anzeichnen. Bei einem geraden Wandabschluß kann auf diesen Schritt verzichtet werden. Bei Altbauten ist das Anzeichnen aber fast unumgänglich…

 


Wände farbig streichen 4
Knapp über der Markierung das Malerkrepp ankleben. Wenn das Krepp zwischendurch durchgerissen wird, beim Weiterkleben auf einen exakten Übergang achten.

 


Wände farbig streichen 5
Mit weißer Farbe über den unteren Bereich des Malerkreppes streichen. Bei Raufasertapeten besonders darauf achten das der Übergang zwischen Malerkrepp und Wand tatsächlich mit Farbe verdichtet wird, denn dies ist die Gewähr dafür, dass später keine Farbe unter das Malerkrepp läuft!

Wände farbig streichen 6
Wände farbig streichen – bis zum Malerkrepp.

 

 


Wände farbig streichen 7
Malerkrepp abziehen. Vorsicht, die Farbe trocknet auf dem Krepp langsamer und sollte nicht gegen eine andersfarbige Wand fallen.

 


Wände farbig streichen 10 Wände farbig streichen 9 Wände farbig streichen 8a
Funktioniert auch bei anderen Farbübergängen, dann die hellere Farbe zuerst streichen. Bei Fußleisten und Steckdosen – hier weiß – erst mit Malerkrepp abkleben, mit weißer Farbe “versiegeln” und dann farbig streichen.
Allgemein: Vor dem Anstreichen immer alles mit Malerkrepp abkleben was nicht gestrichen werden soll. Den Boden komplett mit Folie oder alten Tüchern auslegen – beim Verlassen des Raumes immer überprüfen ob sich Farbe unter den Füßen befindet!